Hier sind alle Berichte zu finden!

Wettkämpfe · Josef Kegreiß

10.09.2017

Rund um die Bergschmiede

2 Podiumsplatzierungen für TSG Fahrerinnen – TSG Radamateure hatten Pech! Am vergangenen Samstag veranstaltetete die Radsportabteilung der TSG Leutkirch auf der Rennstrecke "Rund um die Bergschmiede" bei der Schule Wuchzenhofen einen Rennsporttag. Die bewährte Rennstrecke mit 3 KM Rundenlänge einige scharfen Kurven und einen Anstieg über 20 HM versprach spannende Rennen. Los ging es um 10 Uhr bei noch trockener Straße mit dem „Jedermannrennen“ über 13 Runden. Mit am Start auch Walter Funk und Rene´ Motz von der TSG. Beide fuhren gut im Feld mit und erreichten das Ziel an der Spitze der ersten Verfolgergruppe. Zwischen 3 und 10 Runden fuhren anschließend die Schülerklassen der U11 bis U15 in den Rennen die zum BaWü Schüler Cup gewertet werden. Antonia Hoffmann von der TSG belegte in der U11 Platz zwei. Die weibliche Jugend U17 mit der Lokalfaforitin Lea Waldhoff wurde dann im Regen kurz hinter der stark vertretenen  Klasse U15 männlich gestartet. Der Sieger Benjamin Boos vom RSV Schwalbe Ellmendingen hielt sich aus dem Zielsprint der jungen Damen heraus; es siegte Lea Waldhoff von der TSG vor Anna Schneider vom MRSC Ottenbach. Die radbegeisterten Kinder im Einsteigerrennen ohne Lizenz der Klassen U11 bis U15 fuhren eine Runde. Hier wurde separat zwischen Rennrad und Mountainbike gewertet. Jeder Teilnehmer/in bekam zur Belohnung ein T- Shirt und Sachpreise. Danach startete ein starkes Feld der Elite- Rennfahrer der Lizenzklassen B/C um den Preis der "Volksbank Allgäu Oberschwaben eG" über 72 KM. Mit am Start Timo Funk, Max Krohmer, Lars Ulbrich, Daniel Kloos und Markus Rettenmeier von der TSG. Bei schwierigen, der Nässe geschuldeten, Verhältnissen wechselten sich die Leutkircher Rennfahrer mit Silias Motzkus von der Radunion Wangen und den Fahrern vom Team Baier Landshut bis zur Rennmitte mit einem Schnitt von bis zu 44 Km/h in der Führungsarbeit ab. Der spätere Sieger Johannes Herrmann vom Team Baier Landshut konnte sich 20 Runden vor Schluss absetzen und einen uneinholbaren Vorsprung von bis zu 90 sec. herausfahren. Die Platzierungen dahinter waren im geschlossenen Feld bis zur Schlussrunde risikoreich hart umkämpft, einige Fahrer mussten wegen Sturz das Rennen beenden. Pech hatten die Leutkircher Max Krohmer durch Sturz und Timo Funk mit Reifendefekt. Timo konnte nach einem Radwechsel trotz fulminanter Aufholjagt in den verbliebenen fünf Runden nicht mehr an das Feld heranfahren. In der letzten Runde setzte sich der zweitplatzierte Peter Förster vom Herrmann Radteam e.V. und Marcus Rummel vom RSV Stuttgart als dritter noch etwas ab. Die restlichen Platzierungen zwischen Platz 4 und 20 wurden zeitgleich im Massensprint ausgetragen. Die Leutkircher erreichten folgende Platzierungen: 16. Daniel Kloos; 20. Lars Ulbrich; 21. Timo Funk; Markus Rettenmaier stieg vorzeitig aus.

Trotz des Wetters war der Renntag eine gelungene Veranstaltung; die Radsportabteilung dankt besonders den zahlreichen Sponsoren und Preisspender.


Zurück