Hier sind alle Berichte zu finden!

Wettkämpfe · Josef Kegreiß

28.09.2017

Lars Ulbrich fährt am Schwarzen Grat auf das Podest, Top 10 Plätze in Mindelheim

Die Rennfahrer der TSG Leutkirch konnten am vergangenen Wochenende beim MTB-Bergsprint am Schwarzen Grat und dem Altstadt Kriterium in Mindelheim erneut einen Podest Platz sowie weitere Top Ten Plätze erreichen.

Beim MTB Bergsprint im Rahmen des Schwarzen Grat Berglaufs startete Elite Fahrer Lars Ulbrich. Auf der 7,1 Kilometer langen Strecke, die mit 470 Höhenmetern fast ausschließlich bergauf führte, konnte er seine fahrerischen Stärken am Berg unter Beweis stellen. Leider musste Ulbrich durch eine ungünstige Startposition bereits zu Beginn des Anstieges viel Kraft investieren um sich nach vorne zu arbeiten. Währenddessen hatten sich bereits 2 Fahrer des Favorisierten "Sport Haschko Teams" abgesetzt. Auf einem kurzen Flachstück, gelang es Ulbrich die Lücke zu den führenden nochmals zu schließen, jedoch kostete dies zu viel Kraft, so dass er die beiden Führenden wieder ziehen lassen musste. Glücklicherweise konnte der Leutkircher dadurch einen Vorsprung auf das restliche Fahrerfeld herausfahren und fuhr lange auf Sichtkontakt zu den Führenden. Am Ende konnte Ulbrich den dritten Platz gegenüber der Konkurrenz absichern und sicherte der TSG Radabteilung erneut einen Podest Platz bei einem MTB Rennen. Den Sieg im MTB Bergsprint sicherte sich Christian Völz vor Roland Ballerstedt, beide vom Sport Haschko Team.

Am selben Tag starteten Rene´ Motz, Timo Funk und Valentin Kegreiß beim Altstadtkriterium in Mindelheim. Auf einer technisch etwas anspruchsvollen Strecke mit Kopfsteinpflasterpassagen musste Rene´ Motz in der Masters Kategorie insgesamt 35 Runden fahren. Er stellte seine derzeit gute Form unter Beweis und erreichte einen äußerst starken 7. Rang.

Die Elite Fahrer Timo Funk und Valentin Kegreiß hatten 60 Runden mit insgesamt 10 Wertungssprints zu absolvieren. Funk zeigte sich in der Startphase des Rennens sehr aktiv und versuchte mit mehreren Attacken die Konkurrenz unter Druck zu setzen. Leider verpassten beide Leutkircher dann die entscheidende Spitzengruppe, in der die starken Mannschaften des RSC Kempten und des Teams Erdgas Schwaben vertreten waren. Bei Mitte des Rennens gelang es 3 Fahrern aus der Spitzengruppe das Feld zu überrunden, so dass in den folgenden Wertungsrunden nur noch einen Punkt für das Feld zu vergeben war. Funk setzte sich mit einer starken Attacke ab und sicherte sich einen Wertungspunkt und rangierte vorübergehend auf Platz 8. Nachdem im weiteren Verlauf noch einige Fahrer der Spitzengruppe eingeholt wurden mischte sich Kegreiß, 10 Runden vor Schluss in den vorletzten Wertungssprint ein. Wie sein Teamkollege konnte er sich hier einen Punkt sichern und damit ebenfalls auf einen Top 10 Platz hoffen. In der letzten Runde, in der die 2-fache Anzahl an Wertungspunkten zu vergeben war, fuhren beide Leutkircher sehr aufmerksam um ihre Platzierungen abzusichern. Trotzdem gelang es Silias Motzkus von der Radunion Wangen, 4 Wertungspunkte zu ersprinten, so dass er noch an beiden Leutkirchern vorbeizog. Am Ende belegte Kegreiß einen starken 9. Rang direkt vor seinem punktgleichen Teamkollegen Funk auf Rang 10. Der Sieg ging an Rainer Rettner vom RSC Kempten.


Zurück