Hier sind alle Berichte zu finden!

Wettkämpfe · Josef Kegreiß

22.06.2018

Jan Fauser (TSG Leutkirch / Downhill) auf Platz 17 in Innsbruck (Österreich) beim Crankworx Festival / „drittbester Deutscher“

Jan Fauser von der Radsportabteilung der TSG Leutkirch startete in Innsbruck beim Crankworx Festival. Crankworx ist eine Serienveranstaltung die weltweit ausgetragen wird. Das Erste Rennen war im März in Rotorua (Neuseeland), jetzt in Innsbruck (Österreich), danach geht’s nach Les Gets (Frankreich) und der Abschluss der Serie ist im August in Whistler (Canada). Die Profis in der Scene nehmen an allen Veranstaltungen teil; für Jan als Privatfahrer kam nur Innsbruck in Frage. Startberechtig sind nur Fahrer mit einer UCI-Lizenz.

Insgesamt waren 300 Teilnehmer aus der ganzen Welt am Start. Bedingt durch einen Materialdefekt (gebrochene Sattelstütze) im Rennverlauf erreichte Jan in der Klasse U 19 Gesamtrang 17. Das Fahrerfeld bestand vorwiegend aus Profis, welche den Sport professionell ausüben. Die Plätze 1 bis 10 wurden von den Nationen Großbritannien und Neuseeland abgedeckt; anschließend folgten die europäischen Fahrer.

Jan war im Ergebnis der drittbeste Deutsche Fahrer im erstklassig besetzten Fahrerfeld.

Die Downhillstrecke wurde neu und extra für das Festival angelegt; der Kurs in Götzens (oberhalb Innsbruck) hat eine Länge von 4,0 Kilometern mit 450 Höhenmetern. Die Strecke „The Rough One“ verwandelte sich während den 3 Trainingstagen von einer lieblichen Waldboden-Strecke zu einem Wurzel-Monster. Genau nach dem Geschmack der Fahrer ist die Strecke mit eingebauten Sprüngen und Steinfeldern garniert.

Angespornt vom guten Ergebnis plant Jan Fauser auch den Start in Les Gets (Frankreich), die dritte Veranstaltung der Crankworks Serie und hofft auf ein unfallfreies Rennen.


Zurück