Hier sind alle Berichte zu finden!

Wettkämpfe · Valentin Kegreiß

16.03.2016

Baumgärtner mit erstem Saison Sieg für die neue Radabteilung der TSG

In der, noch jungen, Rennsaison standen vergangenes Wochenende gleich zwei Rennveranstaltungen für die Sportlerinnen und Sportler der neuen TSG-Radabteilung auf dem Programm.

Am Samstag starteten Lorenz Baumgärtner (Junioren Klasse) und die beiden Amateurfahrer Daniel Kloos und Valentin Kegreiß beim Rennen in Volkertshausen im Hegau. Auf dem Rundkurs, der mit, nur einem kurzen, Anstieg wenige Schwierigkeiten aufwies, war ein schnelles Rennen zu erwarten. So ging es im stark besetzten Fahrerfeld von Anfang an, mit einigen Attacken zur Sache, es bildeten sich in der frühen Phase des Rennens immer wieder Fluchtgruppen, die jedoch durch die tatkräftige Mithilfe der beiden Leutkircher Amateurfahrer, immer wieder gestellt wurden. Nach mehr als der Hälfte des Rennens gelang es dann doch einem Fahrer, sich deutlich vom Rest des Feldes abzusetzen. Durch das extrem hohe Tempo in der Verfolgergruppe, kam es dann zu einer Teilung des Fahrerfeldes, bei der sich nur noch Kegreiß im vorderen Teil halten konnte. Im Schlusssprint, belegte er dann einen 9. Platz. Daniel Kloos, der in der ersten Rennphase bereits viel Energie, bei der Jagd auf die Ausreißer aufwand, kam auf Platz 20 ins Ziel. Der Juniorenfahrer Lorenz Baumgärtner konnte sich lange im Feld der Amateurrennfahrer halten und musste sich in seiner Altersklasse nur 2 Konkurrenten geschlagen geben. So konnte er einem erfreulichen dritten Platz für die Radsportler der TSG Leutkirch herausfahren.

In der Senioren Klasse, bewies Walter Funk eine gute Frühform und erreichte im Sprint des geschlossenen Hauptfeldes einen guten 11. Rang, Rene Motz belegte Rang 25.

In der Jugendklasse U17 kamen Felix Hoffmann und Lukas Waldhoff von der TSG auf den Plätzen 22 und 23 im Hauptfeld an.

Am zweiten Renntag bekamen es die beiden Rennfahrer Kloos und Kegreiß wieder mit starker Konkurrenz zu tun. So starteten beim Rennen in Zoznegg bei Pfullendorf wieder einige Fahrer aus Kontinental Teams, aus Deutschland und Österreich. Hinzu kamen extreme Wetterbedingungen mit stürmischem Wind. Auf der ersten Runde, wurde auf dem 6 Kilometer langen Kurs wieder ein extremes Tempo angeschlagen, so dass es gleich wieder zu einer Teilung des Fahrerfeldes kam. Kegreiß und Kloos befanden sich zunächst im zweiten Teil des Feldes. Nur durch eine starke Energieleistung, bei der sich die beiden immer an der Spitze der Gruppe ablösten, wurde noch eine Aufholjagd gestartet, bei der einige Fahrer der ersten Gruppe wieder gestellt wurden. In der letzten Runde bewies vor allem Kloos seine gute Form, indem er gleich drei Attacken fahren konnte, bis er sich schließlich, zusammen mit Teamkollege Kegreiß, von der Gruppe absetzen konnte. In der Endabrechnung standen für das Duo die Plätze 11 (Kloos) und 12 (Kegreiß) zu Buche. Kegreiß konnte sich durch seine konstanten Platzierungen sogar auf Platz 2 der Gesamtwertung im Schmolke Carbon Cup verbessern und darf sich bei den beiden abschließenden Veranstaltungen sogar noch Hoffnungen auf den Gesamtsieg machen.

Auch Lorenz Baumgärtner, der nun von Rennen zu Rennen besser in Fahrt kommt, bewies an diesem Tag wieder eine starke Leistung. Als einziger Fahrer der Juniorenklasse, konnte der Leutkircher im Feld der Amateure mithalten und somit ungefährdet einen Sieg in der Klasse U19 herausfahren. Damit befindet auch er sich nun auf dem zweiten Platz in der Serienwertung und kann durch seine besser werdende Form noch um den Sieg mitfahren.

Rene Motz belegte am zweiten Tag Platz 20 in der Seniorenklasse und Lukas Waldhoff sowie Felix Hoffman beendeten das Rennen wieder im Hauptfeld der U17 Kategorie.


Zurück