Hier sind alle Berichte zu finden!

Wettkämpfe · Valentin Kegreiß

22.03.2016

TSG Radsportler Kegreiß und Baumgärtner belegen 2. Gesamtrang

Am vergangenen Wochenende fanden in Pfullendorf und Mauenheim, die beiden Abschlussrennen des diesjährigen Schmolke-Carbon-Cups statt. Auf den beiden Rundkursen mit je 3 Kilometern Länge, gespickt mit, teils schwierigen Anstiegen, galt es im Rennen der Amateure und Juniorenfahrer möglichst viele Runden in einer Zeit von 1,5 Stunden zu absolvieren.

Bereits eine Woche zuvor bei den Rennen in Volkertshausen und Zoznegg bewiesen die Leutkircher Fahrer Lorenz Baumgärtner (Junioren Klasse) und Valentin Kegreiß (Amateurklasse), dass mit ihnen in Sachen Gesamtwertung zu rechnen war. So erreichte Baumgärtner mit Rang 1 und 3, schon zwei Podiumsplatzierungen. Kegreiß konnte bei diesen Rennen, mit Hilfe seines Teamkollegen Daniel Kloos, die Plätz 9 und 11 erreichen. Kloos kam in den, von schlechtem Wetter und Wind geprägten, Wettkämpfen auf die Plätze 11 und 20.

Vor dem Rennen in Pfullendorf, lagen die TSG Radsportler Baumgärtner und Kegreiß, durch ihre bisher soliden Platzierungen jeweils auf dem 2. Gesamtrang der Rennserie, den es nach Möglichkeit zu verbessern und zu verteidigen galt. Kegreiß konnte hier wieder auf die Mithilfe seiner Teamkollegen Daniel Kloos, Michael Hempfer und Lars Ulbrich bauen, die hauptsächlich in der ersten Rennhälfte versuchten das Rennen zu kontrollieren. Trotzdem gelang es dem bisher Führenden in der Gesamtwertung, sich vom Rest des Feldes abzusetzen. Kegreiß konnte sich in der Verfolgergruppe behaupten und belegte Rang 8. Ulbrich und Hempfer erreichten eine Platzierung im Hauptfeld, während Daniel Kloos das Rennen durch einen Sturz aufgeben musste. Lorenz Baumgärtner konnte beweisen, dass er auch bergauf mit einigen Amateurfahrern mithalten kann und belegte in der Juniorenklasse erneut Rang 3, nur einen Platz hinter dem bisher Führenden in der Gesamtwertung. Für Baumgärtner wurde der Seriensieg damit noch immer greifbar.

In Mauenheim fand dann am Sonntag das Finale der Rennserie statt. Auf dem extrem anspruchsvollen Rundkurs, der auf nur 3 Kilometern bereits mehr als 100 Höhenmeter aufwies, kam es schnell zu einer Selektion des Fahrerfeldes. Kegreiß konnte sich in der Spitzengruppe, um den Gesamtführenden halten, die auf,  fast alle restlichen Fahrer, einen Rundenvorsprung heraus fuhr.  Am Ende wurde die Gruppe durch einige Tempoverschärfungen auseinandergerissen und Kegreiß  belegte Rang 7, damit sicherte er sich endgültig auch seinen zweiten Gesamtrang. Auch Baumgärtner lieferte wieder ein starkes Rennen und hielt sich immer im Bereich des Gesamtführenden auf. Er konnte jedoch keinen entscheidenden Vorsprung heraus fahren. Am Ende belegte er Rang 4 der Junioren und sicherte sich auch hier den 2. Platz in der Gesamtwertung.

Lea Waldhoff, die in der Klasse U15 fährt, konnte ebenfalls einen 2. Gesamtrang erreichen. Obwohl sie nur bei 2 der 5 Rennen am Start stand, konnte sie diese immer souverän für sich entscheiden. Auch die  jüngste Leutkircher Fahrerinn Antonia Hoffmann, konnte in der Klasse U11 insgesamt 4 mal den zweiten Platz erreichen, was Gesamt ebenfalls einen 2. Platz bedeutete.

In der Klasse U17 bestritten die beiden Leutkircher Felix Hoffmann und Lukas Waldhoff alle 5 Rennen der Serie und belegten, mit soliden Leistungen die Plätze 11 (Waldhoff) und 13 (Hoffmann) in der Gesamtwertung. Rene Motz kam in der Senioren Klasse auf Gesamtrang 15.

Insgesamt verlief die Rennserie mit 4 Podiumsplatzierungen in der Gesamtwertung sehr erfreulich für die neue Radabteilung der TSG-Leutkirch und lässt auf weitere gute Platzierungen hoffen. Bereits nächsten Samstag und Montag stehen die Rennfahrerinnen und -fahrer wieder in Singen und Schönaich, bei den ersten großen Rennen der Saison am Start.


Zurück