Hier sind alle Berichte zu finden!

Wettkämpfe · Josef Kegreiß

27.07.2016

Lea Waldhoff gewinnt in Reute; Timo Funk fährt zwei Podestplätze ein

Am dritten Juliwochenende fand ein weiterer Lauf zum LBS-Cup im badischen Rheinfelden

statt. Im als Kriterium ausgeschriebenen Rennen galt es in den jeweiligen Wertungen Punkte zu sammeln. Im Rennen der Jugend setzte sich alsbald eine Gruppe ab und verteilte die Punkte unter sich. Die Leutkircher Lukas Waldhoff und Felix Hoffmann belegten in der Nachfolgergruppe nach 39 km die Plätze acht und dreizehn.

Im Rennen der Junioren U 19 mit 40 Runden zu je 1,25 km konnte Timo Funk in den ersten zwei Wertungen fleißig Punkte einfahren und lag in Führung. Leider konnte sich bei einem der vielen Ausreißversuche, vor allem der badischen Kaderfahrer, eine Gruppe absetzen  und so blieb am Ende nur Platz 5.

Am nächsten Tag startete Funk beim Ingoldstätter Strassenpreis. Hier waren im

Rundstreckenrennen 80 km zu bewältigen. Trotz vieler Ausreißversuche auf dem sehr

anspruchsvollen Streckenprofil konnte sich keine Gruppe entscheidend absetzen.

Im Schlußsprint belegte Funk Platz drei und sicherte sich einen Podestplatz.

 

Am letzten Juliwochenende ging es für die Leutkircher Radsportler zum LBS-Cup

ins badische Reute.

Bei sommerlichen Temperaturen belegte Rene Motz im Rennen der Senioren 2 nach 60 km

einen ausgezeichneten neunten Rang.

In der Klasse U 17 standen die Leutkircher Lukas Waldhoff und Felix Hoffmann am Start.

64 km waren für die Jugendfahrer zu absolvieren. In einem stark besetzten , großen Starterfeld kamen die beiden in einer größeren Verfolgergruppe ins Ziel.

Timo Funk startete im Juniorenrennen über eine Renndistanz von 72 km. Auf der weitgehend flachen Strecke konnten sich erst in der vorletzten Runde zwei Fahrer absetzen und diesen Vorsprung ganz knapp mit 2 Sekunden Vorsprung ins Ziel retten. Im Sprint des Feldes war Funk nicht schlagen und belegte Platz drei.

Im Rennen der Schülerinnen U 15 zeigte Lea Waldhoff einmal mehr herausragende Form.

Auf 4 Runden mit insgesamt 17 km kontrollierte Sie das Rennen und ließ der Konkurrenz

im Zielsprint keine Chance.

Im Rennen der Junioren U 19 war Ann-Katrin Eickhoff am Start und belegte nach 43 km

Platz sechs. Im Hauptrennen der KT AB-Klasse war alles was Rang und Namen hat bei diesem Radklassiker am Start. Von Beginn an wurde ein hohes Tempo angeschlagen. Am Ende betrug der Schnitt 44 km/h auf die 98 km. Valentin Kegreiss zeigte ein sehr aktives Rennen und war stets im im vorderen Teil des riesigen Feldes zu finden. Leider verpasste er den rennentscheidenden Ausreissversuch einer 15-köpfigen Gruppe. Und kam im Sprint des Feldes ins Ziel.


Zurück