Aktuelles

Halbprofitour verschoben auf 28. Juli!
Jetzt schon für den Duathlon anmelden und einen der begehrten Startplätze sichern!

Das Radsport Jahresprogramm ist nun online! In Papierform erhältlich in den Sportgeschäften und im Vereinsheim.

Wettkämpfe · Josef Kegreiß

02.07.2019

Leutkircher Radsportler bei Hitzerennen am Start.

In einer der heißesten Woche des Jahres waren die Radsportler der TSG beim Bergzeitfahren auf den Pfänder und beim Rennen in Ochsenhausen am Start.

Am Mittwoch dem 26.06 fand die Neuauflage des Pfänder-Rennens, einem Uphill-Race über 6km und 590 Hm von Lochau hinauf zum Pfänder statt. Die Fahrer hatten mit Temperaturen um 35 Grad zu kämpfen. Bei dem als Bergzeitfahren ausgetragenen Wettkampf starteten mehr als 130 Teilnehmer. Valentin Kegreiß fuhr als schnellster Leutkircher eine Zeit von 22:52min und lag damit knapp eine Minute hinter dem Tagessieger auf Platz 5. Dahinter folgten auf Platz 14 Lars Ulbrich (24:19min) und auf Platz 17 Thomas Hölzler (24:38min). Walter Funk erreichte eine Zeit von 32:24min und René Motz 34:50min.

 

Auch beim 17. Preis des Grandcafe Rino in Ochsenhausen stiegen die Temperaturen wieder über 35 Grad an. Auf einem hügeligen Kurs sorgte neben der Hitze auch ein starker Wind für selektive Rennen. In der U13 startete Antonia Hoffmann über 22 Kilometer. Das Rennen wurde gemeinsam mit der Klasse U15 gestartet, die für ein hohes Tempo sorgte. Nur eine Konkurrentin der U13 konnte diesem Tempo länger standhalten als Hoffmann, so erreichte die Leutkircherin einen zweiten Platz.

Das Elite Rennen wurde auf 8 Runden und 88 Kilometer verkürzt. Lars Ulbrich setzte sich zu Beginn des Rennens mit einer vierköpfigen Spitzengruppe ab. Gegen zwei Fahrer des Kemptener Teams war am Ende nichts zu machen, so dass diese einen Doppelsieg mit Jonas Schmeisser vor Christoph Schmieg feierten. Ulbrich attackierte im Kampf um Platz drei in der letzten Steigung und setzte sich leicht ab, die Lücke wurde auf der Zielgerade aber wieder geschlossen. Im Sprint verpasste er knapp den Sprung aufs Podest. Mit Platz vier fuhr er trotzdem eines der besten Saisonergebnisse ein. Thomas Hölzler erreichte das Ziel im Verfolgerfeld auf Platz 20. Knapp dahinter Timo Funk, dem Leutkircher in Diensten des Regensburger Bundesligateams, auf Platz 25, Im Rennen der Senioren über 55 Kilometer, erreichte Walter Funk den 22. Platz.


Zurück